Startseite
  Au†or
  Mu♪ik
  Wi⚕en
  Kontakt
 


 



http://myblog.de/endzeitromantik

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gedankengeschwurbel

Es ist schon sehr interessant, wenn ich im Netz nach Menschen suche, die einmal eine wichtige Rolle in meinem Leben spielten... insbesondere Ex-Freundinnen. Die Meisten studieren und beschäftigen sich in der Freizeit mit Dingen, mit denen sie sich schon immer beschäftigt haben. Manche haben kleine Online-Shops. Manche von Ihnen haben auch schon Kinder... aber an und für sich scheint sich nichts verändert zu haben.

Wenn ich mir vorstelle, was passiert wäre, wenn ich mit einen von denen zusammengeblieben wäre, dann empfängt mich jedesmal ein sehr fremdartiges Gefühl, weil ich heute feststelle, dass ich mit diesen Menschen eigentlich überhaupt nichts gemeinsam habe. Ich muss zugeben, als Teenager habe ich Beziehungen auch eher geführt, weil ich nicht allein sein wollte. Aber naja, man war jung...

Meine Wege führten mich inzwischen in ganz andere Welten... und meine Wege werden mich in noch ganz andere Welten führen... wahrscheinlich würden sie kein Wort von dem nachvollziehen können, was mir so den ganzen Tag durch den Kopf geht...

Bis 2022 stehen einige Sachen aufm Zettel, die gemacht werden wollen. Sprachkurse Englisch und Spanisch (Umgangssprache), Musikunterricht Piano und Mundharmonika, Reiten und Survivalkurse, Aikido und Kalligraphie, ..um nur ein paar Beispiele zu nennen...eventuell auch nochn Führerschein (kann ja im Ernstfall ganz nützlich sein). Aber all diese Dinge dienen auch nur der Vorbereitung zu etwas Größerem....

Was habe ich bis heute erlebt, was habe ich erreicht, was habe ich all die Zeit getan? Eigentlich ne ganze Menge. Die Frage ist, ob die Menschen der jetzigen Zivilisation dies auch ausreichend wertschätzen können. In einer Welt in der es um oberflächliche materielle und soziale Werte geht, ist für mich nicht viel Platz. Das spüre ich jeden Tag. Jeden Tag ein wenig intensiver. Die Höhen und Tiefen, in die ich bereits vorgedrunen bin, lassen den Weg zurück kaum mehr zu. Und der Wille ist auch nicht mehr da. Dennoch ist mir bewusst, dass das hier mein Zuhause ist und ich irgendwann zurückkehren wollen werde. Doch bis dahin wird die Welt ohnehin nicht mehr dieselbe sein. Und ich natürlich auch nicht.

Die Sache wird wohl die sein, dass alle schon im vollem „Erwachsenenleben“ angekommen sind. Ich habe hingegen das Gefühl, dass mein Leben noch garnicht richtig angefangen hat. Obwohl ich vermutlich schon wesentlich mehr hinter mir habe, als alle Exfreundinnen zusammengerechnet. Ich finde diese Eindrücke einfach nur erstaunlich. Als würde die Zeit für mich wesentlich langsamer voranschreiten.
31.7.17 23:19
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung